Leistungen zum Nulltarif


Leistungen zum Nulltarif Wo kein Geld ist, haben Dienstleister nichts mehr zu tun. Diesem Kurzschluss wirken inzwischen bundesweite Tauschringe entgegen. In nur 25 Jahren hat sich die alternative Wirtschaft jenseits von Dollar bzw. Euro entwickelt.


Entstehung von Tauschringen

Der erste moderne Tauschring der Welt entwickelte sich 1983 in Kanada, nachdem eine ganze Region durch den gleichzeitigen Abzug der zwei größten Arbeitgeber in die Arbeitslosigkeit gefallen war.
Ähnlich wie auf Schwarzmärkten, wo Ware gegen Ware getauscht wird, begannen sich die Bewohner gegenseitig auszuhelfen und dabei über den Warentausch hinaus auch Dienstleistungen als Gegenwert anzubieten. Von hier war es nur noch ein kurzer Schritt bis zur Erfindung eines Werte-Äquivalents, um einen Ringtausch organisieren zu können. In Kanada war es der Green-Dollar, den man mit einer abgebebenen Ware oder einer Leistung erwerben konnte und der nun zur Entgegennahme einer Fremdleistung berechtigte.

In Deutschland wurde dieses Modell erstmals in der Nähe von Halle angewandt. 1992 kam ein Pfarrer in Dölau auf die Idee, Jugendliche für die Mithilfe beim Betrieb einer Jugendbildungsstätte zu gewinnen. Dabei erwarben sie eine Art Gutschein, den Dölauer Mitarbeiterkredit, kurz MAK, mit dem sie später in den kostenlosen Genuss der Bildungsangebote kamen.

Seitdem haben sich in Deutschland zahllose Möglichkeiten zum kostenlosen Austausch von Leistungen entwickelt. So gut wie alle funktionieren inzwischen als Tauschring. Die Äquivalente zur Gutschrift heißen "Mäuse", "Motten" oder "Batzen" und erfüllen alle dieselben Funktion, nämlich die, abstrakter Wert aber kein Geld im heutigen Sinne zu sein. Es kann nicht verzinst werden und bis auf einen Einsteigerkredit kann man auch keine weiteren Kredite aufnehmen.

Zu den Vorteilen dieser Tauschform gehören:

  • Sie halten die Waren- und Dienstleistungszirkulation auch in Krisenzeiten aufrecht.
  • Dienstleistungen werden alle nach derselben Zeiteinheit gemessen. So kommen Menschen mit wenig Geld in den Genuss von Leistungen, die für sie sonst unerschwinglich wären. (etwa Haushaltshilfe gegen Massage.)
  • Der Wert der eigenen Leistungen wird nicht mehr ausschließlich am finanziellen Einkommen gemessen. Eine gute Erfahrung für’s Selbstwertgefühl.

Eine ausführliche Arbeit über die Entwicklung und Verbreitung von Tauschringen in Deutschland finden Sie auf folgender Seite:
www.tauschring-archiv.de

Tauschringe im Internet

Eine der wichtigsten Internetseiten zum Thema regionale Tauschringe in Deutschland ist "Tauschring.de". Hier finden Interessenten die Adressen aller regionalen Tauschringe, die auch oft schon eigene Internetseiten haben.
Weitere Linklisten führen außerdem zu Tauschringprojekten und thematischen Artikeln aus aller Welt.
www.tauschring.de

Bundesweit haben wir folgende Tauschringportale gefunden:

Beim Bambali-Tauschring findet man Secondhand-Ware und ein weit gefächertes Leistungsspektrum auf dem Tauschmarkt. Das Tausch-Äquivalent ist der BAM.
Bambali bietet außerdem an, dass Guthaben aus örtlichen Tauschringen in BAMs umgewandelt werden können.
www.bambali.net

Auch "Exchange.me" ist ein Tauschring für Dienstleistungen und Secondhand-Ware. Hier wird zur Qualitätssicherung jeder Anbieter im Nachhinein vom Dienstleistungsnehmer bewertet. Die Bewertungen sind allerdings nur registrierten Mitgliedern zugänglich.
www.exchange-me.de

Ausgelesene Bücher, CD-Geschenke, die man niemals wollte, DVD’s und PC-Games kann man bei Tauschticket loswerden… und sich dann bestellen, was man sich schon immer gewünscht hat. Um ein "Ticket" als Gegenwert für ein Buch zu erwerben, muss man mindestens drei Artikel zur Abgabe anbieten.
www.tauschticket.de

Lesetipp:

Eine Pionierin der Tauschringbewegung ist die Lehrerin und Psychotherapeutin Heidemarie Schwermer. Seit 1996 lebt sie vollkommen geldfrei. Wie sie dazu gekommen ist und warum Geldlosigkeit für sie alles andere als Armut bedeutet, kann man in ihrem Buch "Das Sterntalerexperiment" nachlesen.
Homepage von Heidemarie Schwermer:
http://projekte.free.de/gibundnimm/


Top

Branchenbereich

Automobil & Verkehr Büroausstattung / Bürotechnik Dienstleistung -Finanzen- Dienstleistung -Handwerk- Dienstleistung / Service Einzelhandel Gesundheit, Pflege, Pharmazie Grosshandel / Gewerbebedarf Industrie / Produktion Reise / Freizeit / Sport

Gewerbe in den Bundesländern

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Deutschlandweite Suche »

zur deutschlandweiten Suche

Gewerbe in Österreich »

Firmen in Österreich

Gewerbe in der Schweiz »

Firmen in der Schweiz

Firmenspot

Reckers Ridderstrasse 16
48683 Ahaus
S.L.D Popcorn Company mbH Holmer Berg 17
23942 Dassow
Storm Kattenhorst 3
46499 Hamminkeln
Hillenbrand Dießemer Bruch 13
47799 Krefeld
Speen, P.M. Bahnhofstrasse 3
56626 Andernach
Apotheken - Holtriem Nordener Strasse 4A
26556 Westerholt, Ostfriesl
Radio Werner Lungkwitzer Strasse 2
01731 Kreischa b Dresden
Eilers Hankenstrasse 2
26215 Wiefelstede
HAWK Fakultät Ressourcenmanagement Büsgenweg 1A
37077 Göttingen
Vital Aire GmbH David-Ricardo-Strasse 14
28832 Achim




Tauschringe - Dienstleistungen - Bücher - Software
© Gewerbeauskunft.com BDP GmbH
Bookmarken Sie diese Seite