Ergonomische Büros


Ergonomische Büros Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie viel Zeit Sie in Ihrem Büro verbringen? Viele Selbständige arbeiten fast ausschließlich im Office. Nimmt man es genau, ist das Büro für viele nicht nur Arbeit sondern auch Lebensmittelpunkt. Man sollte meinen, dass sie auch alles dafür tun, um sich dort wohl zu fühlen. Doch gerade „Arbeitstiere“ vernachlässigen gern solch scheinbar nebensächliche Aspekte wie die "Gemütlichkeit". Sie nehmen oftmals unbequeme Bedingungen in Kauf, ohne zu bedenken, dass sie damit langfristig Gesundheitsschäden riskieren. Dabei können kleine Veränderungen oft von großer Wirkungen sein. Ergonomen tüfteln Jahr um Jahr neue Lösungen für ein gesundes Arbeiten aus.

Ergonomisches Sitzen

Eigentlich ist es absurd, wie viele Menschen die meiste Zeit ihres Lebens im Sitzen verbringen. Denn für den menschlichen Bewegungsapparat ist kaum etwas so ungesund wie die andauernde Sitzhaltung. Empfohlen wird deshalb ein Wechsel aus 50 % Sitzen, 25 % Stehen und 25 % Bewegung. Moderne Büromöbel können ebenfalls Ausgleich schaffen. Sparmaßnahmen durch billige unbequeme Schreibtischstühle lohnen sich kaum, denn nicht selten wird das Schnäppchen mit Rückenschmerzen bezahlt.

Hier ein paar Grundregeln zum richtigen Sitzen:

  • Füße müssen flach auf dem Boden stehen.
  • Knie und Oberschenkel sollten nicht am Schreibtisch anstoßen.
  • Die gesamte Fläche des Bürosessels muss die Wirbelsäule unterstützen und sollte dementsprechend vom Sitzenden ausgenutzt werden.
  • Die vordere Kante muss noch gepolstert und rund sein, damit auch die Kniekehlen nicht belastet werden.
  • Die Sitzhaltung soll regelmäßig verändert werden. Gute Bürostühle unterstützen ein „dynamisches Sitzen“, etwa durch bewegliche Lehnen oder kippbare Sitzflächen.

Alternative Büromöbel

Ihrer Gesundheit zuliebe schaffen sich immer mehr Schreibtisch-Arbeiter Alternativen zur Standard-Büroeinrichtung.

Der Sitzball

Der Sitzball ist aus vielen Büros nicht mehr wegzudenken. Wird er auch nicht ständig "besetzt", so ist er doch eine wichtige Alternative für ein Gesundheitstraining während der Arbeit:

  • Das dynamische Sitzen stärkt die Wirbelsäulenmuskulatur
  • Die Wirbelsäule wird automatisch aufrechter gehalten.
  • Die ständige Balance-Arbeit des Körpers regt die Gehirnaktivität an.

Über weitere Fragen, z.B. wie lange das Sitzen auf dem Ball gesund ist, können Sie sich auf folgender Seite informieren:
www.methode.de

Stehpulte

Im Stehen sind wir klüger als im Sitzen, lautet eine ergonomische Weisheit. Büroarbeiter, die ab und an mal aufstehen, um die Arbeit am Pult zu verrichten, tun also nicht nur ihrer Wirbelsäule etwas Gutes, sie machen sich auch schlauer. Für Laptoparbeiter ist es im Prinzip kein Problem, das Arbeitsgerät vorübergehend zu verlagern. Und wer fürchtet, ein Stehpult könnte zu sperrig für ein kleines Büro werden, kann sich auf folgender Seite umschauen. Unter den vielen ergonomischen Pult-Angeboten finden sich auch einige Varianten zum Zusammenklappen oder zur Mehrfachnutzung. So kann auch eine Hutablage, aufrecht gestellt, zum Stehpult werden.
http://www.pulte-fabrik.de/

Alternativen im Liegen

Ruhen und Arbeiten ist der neueste Trend im ergonomischen Büromobiliar. Für Laptop-Dauerarbeiter werden Liegesessel hergestellt, die äußerst schonend für die Wirbelsäule sind.
Wenn die Konzentration nachlässt, klappt man die Lehne einfach wieder nach oben.
Eine weitere Alternative sind Sattel-Sessel, auf denen man einen Reitersitz einnimmt, was die Wirbelsäule strafft und die Gehirnströme anregt. Lesen Sie dazu auch folgenden Artikel zum ergonomischen Büromobiliar.
www.welt.de

Übrigens: Auch Barfuss-Laufen regt die grauen Zellen an!

Fitness-Programme für Sitzarbeiter

Moderne Arbeitgeber denken noch weiter und organisieren ihren Mitarbeitern einen Ausgleich für den einseitig belasteten Körper. So schließen immer mehr Firmen Mitgliederverträge mit Fitness-Centern ab und schicken ihre Mitarbeiter zum Nulltarif auf’s Laufband oder zur Wirbelsäulengymnastik.

Kurzfristige Entspannung kann man sich auch direkt ins Haus beordern. Mobile Masseure kommen per Anruf ins Büro und lösen Nackenverspannungen und andere Verkrampfungszonen. So hat sich etwa die „Neckattack“ auf Firmen- und Bürobesuche spezialisiert.
www.neckattack.net/

Schönes Licht

80 % aller Selbständigen haben heutzutage einen Computer. Und ein nicht geringer Prozentsatz hat den Bildschirm fast den ganzen Tag vor der Nase. Die Bürobeleuchtung wird damit vor ganz spezielle Anforderungen gestellt.

Die Lichteinstellungen am Bildschirm müssen vor allem zwei Extreme vermeiden: Eine zu helle Einstellung führt zur Direktblendung. Eine matte Lichteinstellung verursacht dagegen Ermüdungserscheinungen und erleichtert die Reflex-Blendung, d.h. die Umgebung wird vom Bildschirm gespiegelt. Dies kann z.B. durch entspiegelte Oberflächen vermieden werden.

Die Lichtquellen im Büro sollten optimal auf den Computerarbeitsplatz abgestimmt sein, damit auf dem Bildschirm weder Blendungen noch Schatten entstehen. Durch Leuchten parallel zum Fenster werden die natürlichen Lichtquellen nivelliert und abends auf naturgerechte Weise ersetzt. Die Blickrichtung auf den Computer sollte immer parallel zur Fensterfront verlaufen, so werden Direktblendung und Schattenwurf durch das Tageslicht vermieden. Eine Allgemeinbeleuchtung von der Decke sollte durch entsprechende Arbeitsplatzleuchten ergänzt werden, um Schatten von oben ausgleichen zu können.

Die Wärme des Lichtes übt einen deutlichen Einfluss auf das Wohlbefinden aus. So gelten die Neonlampen früherer Großraumbüros heute als ergonomischer Albtraum. Warmes Licht kann auf Dauer ein stressreduzierender Faktor sein. Klare Helligkeit wiederum fördert die Konzentration. In modernen Büros hat sich deshalb eine Mischung aus verschiedenen Lichtquellen durchgesetzt.

Farbenfreude

Dass Farben eine enorme Auswirkung auf das emotionale Befinden haben, ist längst klar. Kaum einer wird sich den ganzen Tag mit einer dunklen und emotional beladenen Farbe wie Rot oder Schwarz umgeben wollen. Doch auch reines Weiß wirkt sich nicht nur positiv auf die Gefühle aus. Farben sind Geschmackssache und so wird man den besten Kompromiss für alle Mitarbeiter eher in natürlichen hellen Tönen finden, an die das Auge gewöhnt ist. Bunte Bilder, Poster oder farbige Elemente können jedoch zum angenehmen Blickfang werden.


Top

Branchenbereich

Automobil & Verkehr Büroausstattung / Bürotechnik Dienstleistung -Finanzen- Dienstleistung -Handwerk- Dienstleistung / Service Einzelhandel Gesundheit, Pflege, Pharmazie Grosshandel / Gewerbebedarf Industrie / Produktion Reise / Freizeit / Sport

Gewerbe in den Bundesländern

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Deutschlandweite Suche »

zur deutschlandweiten Suche

Gewerbe in Österreich »

Firmen in Österreich

Gewerbe in der Schweiz »

Firmen in der Schweiz

Firmenspot

AWAS GmbH Am Promigberg 24
01108 Dresden
Stroisch und Sohn oHG Berliner Strasse 220
06116 Halle (Saale)
Unirent EDV-Systemtechnik GmbH Mühlenstrasse 1A
24576 Bad Bramstedt
Jetzorowski Warendorfer Strasse 159
48145 Münster
Cat-Car Lack-Design und Autohandel GmbH Neusser Strasse 401
50733 Köln
Autohaus Hanschke GmbH Zweibrücker Strasse 173
66954 Pirmasens
GKW-Maschinenbau GmbH Robert-Bosch-Strasse 14
72654 Neckartenzlingen
BBW Berufskleidung Wilbrandstrasse 39
33604 Bielefeld
Wanner Carl Inh. Lothar Möhrle Schwatzbühlgasse 2
74523 Schwäbisch Hall
Apotheken - Stadt-Apotheke Bahnhofstrasse 12
36037 Fulda




Ergonomische Büros - Ergonomisches Sitzen
© Gewerbeauskunft.com
Bookmarken Sie diese Seite